GIb baramundi AddOns

 

Sie finden hier eine Auflistung der GIb- AddOns für die baramundi Management Suite. 

Unsere Speziallösungen entstammen jahrelanger Projekterfahrung und sparen unseren Kunden Stunden/ Tage / Wochen an Arbeit.

Alle Lösungen sind "aus der Praxis" und natürlich "für die Praxis". Sie unterliegen unseren strengen Qualitätskontrollen und werden stetig weiterentwickelt. 

 

  • Helpdesk System für baramundi
  • Offline Komplettinstallation

  • Windows 7 auf Windows 10 Migration

 

Sie haben Interesse und / oder möchten eine fertige Lösung im Einsatz sehen bzw. eine eigene Teststellung aufsetzen? 

Rufen Sie uns an, oder senden Sie uns Ihre Anforderung.

Der Ransomware Notfall Manager

GIb Ransomware Notfall - Manager - AddOn für baramundi

Die gezielten Attacken mittels Ransomware auf Unternehmensnetzwerke nehmen ständig zu. Um mehr als 800% hat sich die Zahl alleine im Jahr 2016 erhöht. Egal ob "Locky", "Chimera", oder "Goldeneye", die Angriffe werden dabei immer gezielter und setzen die IT-Abteilung zusätzlich unter Druck. Trotz Firewall und Antivirus erreichen dennoch viele Angriffe ihr Ziel und beginnen ihr zerstörerisches Werk. 

Präventiv können Sie sich nur bedingt gegen diese Angriffe erwehren. Letztlich hängt der Erfolg / Misserfolg der Abwehr auch immer an verschiedenen Faktoren:

  • Wurde das Patch - Management zeitnah umgesetzt?

  • Konnten die Sicheheitslücken in den Standard - Programmen geschlossen werden?

  • Sind die Mitarbeiter geschult, nicht jedem Dokument / Link zu vertrauen?

  • Erkennt der Antivirenschutz die Signatur der Ransomware?

 

Trotz aller Vorsicht, kann ein Ransomware - Angriff "erfolgreich" verlaufen. Wichtig ist jetzt ein Notfall - Plan, der unmittelbar nach der Attacke in Kfraft tritt.

Mit dem GIb Notfall - Manager, als AddOn zur baramundi Management Suite, können Sie den infizierten Rechner schnell isolieren und bis zur Beseitigung der Ransomware außer Betrieb nehmen.

Der Ablauf erfolgt in 4 Schritten:

  1. Shutdown des Rechners, ohne die Möglichkeit des Benutzers, sich unmittelbar wieder anzumelden.

  2. Start einer Linux - Distribution über PXE im RAM des PCs. Das installierte Windows auf der Festplatte bleibt bestehen, wird aber nicht gestartet.
    Somit kann die Ransomware auch nicht aktiv werden.

  3. Start der Desinfec't - Ransomeware Scan - Engine bei gleichzeitigem Download von Erkennungsmustern 4 verschiedener Antivirenhersteller.

  4. Beseitigung der Ransomware und Ausgabe des Status.

  Eine Ausbreitung der Schadsoftware kann so unmittelbar gestoppt werden.

 Hier die chronologische Auflistung des Ablaufs:

 Der fertige Job in der baramundi Konsole

Der Desinfec't - Job wird in der baramundi Management Suite angezeigt und kann von dort dem betroffenem PC zugewiesen werden.

Bootloader

Der PC wird heruntergefahren und sichergestellt, dass er nicht durch den Benutzer wieder gestartet werden kann. Anschließend wird der PC über DHCP gestartet. Es erscheint der PXE Boot für den Start der Linux Distribution.

PXE Bootloader

Linux Boot

Die Linux - Distribution startet im RAM Des infizierten PCs. Das Windows Betriebssystem wird nicht gestartet. Dadurch kann die Ransomeware nicht mit ihrem "Werk" beginnen.

Desinfec't startet

Es werden nun die Virensignaturen von 4 verschiedenen Antivirenherstellern aus em Internet aktualisiert, bzw. mit den bereits im DIP gespeicherten Signaturen abgeglichen.

Der Scan des PCs beginnt

 Der Scan des infizierten PCs beginnt unmittelbar danach.

Das Ergebnis wird angezeigt

Das Ergebnis des Scans wird angezeigt. Der baramundi Job ist fertig durchgelaufen und wird in der baramundi Konsole angezeigt.

Der Job wurde erfolgreich beendet 

Das GiB Ransoware - Notfall - AddOn für die baramundi Management Suite besteht aus dem fertigen Skript inkl. Einbindung in Ihre baramundi Umgebung. Lizenzgebühren fallen dabei nicht an. In der Regel benötigen wir ca. 1-2 Tage Dienstleistung für die Einrichtung und den Test in Ihrem Netzwerk.

 Sie möchten mehr erfahren? Senden Sie uns eine Nachricht:

 

baramundi Lizenzmanagement

Lizenzen und Verträge einfach und schnell verwalten.

Lizenzmanagement wird für immer mehr Unternehmen eine lästige Pflicht. Egal ob Microsoft, Adobe oder andere Softwarehersteller; fast jeder schreibt Unternehmen wir Ihres an, um einen aktuellen Abgleich anzufordern. Nicht selten nimmt diese Aufgabe Tage bzw. Wochen in Anspruch. Sofern Sie unvorbereitet in die Beantwortung der Abfrage gehen, können unangenehme Nachforderungen folgen.

Mit der GIb- Lizenzmanagement - Erweiterung für die baramundi Management Suite, erhalten Sie eine einfach zu handhabende Lösung, die Ihnen die wichtigsten Ergebnisse in Form von fertigen Berichten anzeigt.

Diese Anwendung ermöglicht einen Überblick über alle lizenzpflichtigen Windows – und Macintosh Applikationen einer baramundi -Umgebung. Basierend auf den von baramundi - Inventory gesammelten Registry-Rohdaten (ohne Regelwerk) werden die Anwendungen nach Herstellern geordnet dargestellt. Anwendungen die nicht lizenzpflichtig sind, werden durch einen Doppelklick in einer Blacklist aufgenommen. Der Vorteil dabei ist, dass diese Anwendungen nicht mehr Bestandteil des Reports werden.

Den lizenzpflichtigen Anwendungen werden erworbene Lizenzen (Kaufverträge) zugeordnet, wodurch sich eine einfache Matrix ergibt. (Installierte Anwendungen gegenüber erworbenen Lizenzen).

Zahlreiche Auswertungen (Reports und Exports) unterstützen Sie dabei bei einem SAM Audit.

Lizenzmanager Startbildschirm

 

Startbildschirm mit diversen Tabs für die Hersteller Microsoft und Adobe. Alle anderen Hersteller werden zur Zeit im Tab "Rest" dargestellt. Für Anwendungen auf Apple MACs steht ein separater Tab zur Verfügung.
Die Spalte "Installiert" zeigt die Summe aller Endpoints auf denen diese Software laut Baramundi Inventory gefunden wurde. Hierzu werden Baramundi-Rohdaten ohne Regelwerk gelesen.
Der Button "Update Inventory" löscht alle, aus baramundi importierte Daten und liest diese wieder ein. Vertragsdaten werden dabei nicht gelöscht oder verändert.

 

 Darstellung SQL Server ID

 

Kommt das "GIb-Inventory" Deploy-Paket zum Einsatz, werden SQL-Server mit Instanzen und Produkt-Id als Software dargestellt.

 

Blacklistverwaltung

 

 

Werden Softwareprodukte angezeigt die nicht Lizenzpflichtig sind, können diese mit einem Doppelklick in die Blackliste aufgenommen werden. Anschließend muss ein "Update-Inventory" durchgeführt werden um die Anzeige zu aktualisieren.

 

 Lizenzvertragsübersicht


Über den Button "Lizenzen" können die einzelnen Lizenzverträge erfasst werden und über das Feld "Baramundi-Referenz" der Inventarisierung zugeordnet werden. Natürlich ist es möglich mehrere Verträge einer Baramundi-Inventarisierung zuzuordnen. In der Übersicht der Produkte werden die addierten Lizenzvertragssummen gegen die Inventarisierten gerechnet.

Vertragsverwaltung

 

Aktuell werden die Vertragsdaten rein für die Erfassung angeboten; es finden keine gessonderen Berechnungen oder Auswertungen statt.

 

 Reportübersicht 1

 Reportübersicht 2

Der Button "Auswertungen" führt zu einer Liste mit diversen Report- und Export-Möglichkeiten.
Der Report "Microsoft Lizenzbericht (XML)" erzeugt eine XML-Datei.

 Report Detail

 

Alle Reports können zur Zeit über die Exportauswahl, zum Beispiel in Excel, weiterverarbeitet werden.

 

Meistern Sie ein SAM Audit ab jetzt ohne viel Fremddienstleistung!

Sie haben Interesse und / oder möchten eine fertige Lösung im Einsatz sehen bzw. eine eigene Teststellung aufsetzen? 

Rufen Sie uns an, oder senden Sie uns eine Nachricht!